deutsch  |  english

vicsystem >> run to victory irinas training system                                         VICSYSTEM 2.0
Benutzer
Passwort
Merken vergessen? 
Beschwerden
:: Anmelden
 
:: Trainingsplan
:: Ergänzungstraining
:: Lauftechnik
:: Regeneration
 
:: Laufwoche Trainingslager
 
:: Ausrüstung
:: Leistungstests
:: Ernährung
:: Nahrungsergänzung
:: Doping
:: Beschwerden
:: Übertraining
:: Alternativtraining
 
:: FAQs
:: Newsletter
:: Impressum
 
:: Links
 


Die häufigsten Beschwerden
Nachfolgend sind die häufigsten Beschwerden aufgeführt, die bei Läufern auftreten können. Wir können dir hier aber die Verantwortung nicht abnehmen, ob ein Arztbesuch notwendig ist oder nicht. Im Zweifelsfall raten wir Dir also immer, mit einem Arzt, wenn möglich einem Sportarzt, zu sprechen.

Grippaler Infekt und andere Krankheiten mit Fieber
Bei einem grippalen Infekt mit Fieber sollte auf ein Ausdauertraining verzichtet werden. Fieber ist ein klares Zeichen das der Körper eine Pause benötigt. Ausdauertraining mit Fieber kann gefährlich sein und verlängert die Krankheitsphase. Darum lege Dich bei Fieber ins Bett und streiche das Training komplett. Achte darauf, ausreichend zu trinken und versuche dem Körper durch viel Schlaf die nötige Ruhe zu geben. Zusätzlich solletst Du darauf achten, genügend Vitamin C zu Dir zu nehmen. Befinden sich die Körperkerntemperaturen wieder im Normalbereich (36.5-37.5°C), kann der Trainingsprozess mit langsamen Dauerläufen wieder gestartet werden. Findet während 2-3 Tagen kein Rückfall statt, darf wieder richtig belastet werden. Verpasste Trainings in der Krankheitsphase werden nicht nachgeholt, fahre einfach weiter mit dem vorgegebenen Programm. Durch das korrekte ausfüllen des Feedbacks zum Training, passt sich VICSYSTEM an und baut den idealen Trainingsplan dementsprechend um.

Blasen
Blasen bringen dich in der Regel nicht in die Arztpraxis. Es sei denn, du versorgst diese falsch und holst dir dabei eine Blutvergiftung. Wenn eine Blase entsteht gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sie ist noch geschlossen, dann empfehlen wir, diese so lange wie möglich geschlossen zu lassen. Somit kann sich das neue Gewebe darunter ohne Infektionsgefahr bilden. Meistens trocknet die Blase dann von selber aus und Du kannst die alte Haut entfernen. Die andere und viel häufigere Variante ist, die Blase ist schon offen. Da empfehlen wir, die abstehende Haut möglichst mit einer Nagelschere ganz zu entfernen, anschliessend die offene Wunde zu desinfizieren. Idealerweise lässt du nun diese Stelle offen und gut trocknen. So oder so machst du anschliessend ein Compeed (Spezialpflaster für Blasen) drauf. Das Pflaster auf der Wunde belassen, bis es sich von selbst ablöst.

Wolf
Wolf (Wundscheuern) entsteht durch Reibungen zwischen Kleidungstücken und der Haut. Am Besten lässt man diese gar nicht erst entstehen und cremt die entscheidenden Stellen prophylaktisch vor dem Laufen mit Vaseline ein. Zudem empfehlen wir auch beim Kleiderkauf, auf Nähte am falschen Ort zu achten. Gerade über der Brustwarze können Nähte schmerzhafte Scheuerstellen entstehen lassen. Bei langen Trainings und bei Wettkämpfen sollte man die Brustwarzen mit Tape abkleben. Entstandene Scheuerstellen mit Vaseline oder Vita-Merfen (Desinfizierende und Gewebebildende Salbe) einreiben.

Muskelkater
Muskelkater entsteht durch eine Mikrotraumatisierung der Muskelfaser(n) und ist darum eigentlich auch eine Sportverletzung. Meistens treten die Schmerzen mit einer Verzögerungszeit von 8-24 Stunden nach der Überbeanspruchung auf. Warme Bäder und leichte Belastung ohne Schläge (Fahrradfahren oder Deep Water Running) beeinflussen den Heilungsverlauf positiv. Intensive Trainingseinheiten bei bestehendem Muskelkater können Vernarbungen im Muskelgewebe und somit Langzeitschäden entstehen lassen. Im VICSYSTEM sind die Trainings aber so dosiert, das eben gar kein Muskelkater auftritt, so kann man bereits am nächsten Tag einen neuen Trainingsreiz setzen.

Muskelkrämpfe
Muskelkrämpfe sind meistens eine Folge von zuwenig Flüssigkeit oder aber zu schlechtem Trainingszustand. Darum zuerst kontrollieren, ob man genügend trinkt. Trinke 1.5 Liter pro Tag und pro Stunde Sport nochmals 1 Liter. Bei 2 Stunden Training am Tag solltest du also 3.5 Liter trinken. Trinke eine halbe Stunde vor dem Training noch ein oder zwei Glas Wasser. Wenn du aber einen schlechten Trainingszustand hast, empfehlen wir Dir, mittels Krafttraining, Hügel- oder Bergläufen die Grundkraft zu verbessern. Höchst selten ist Magnesiummangel der Grund von Krämpfen, trotzdem verordnen die meisten Ärzte bei Krämpfen aber als erstes Magnesium-Supplemente.

Muskelverhärtungen
Muskelverhärtungen können durch (zu) hartes Training entstehen. Längerfristig können daraus Überlastungsprobleme am Bewegungsapparat entstehen. Darum ist es sehr wichtig, diese Verhärtungen wieder los zu werden. Selbstständig kannst du diesen Verhärtungen durch ausgedehntes Stretching, Solbadbesuche oder Warmwasserbäder zu Leibe rücken. Passiv eignet sich am effektivsten eine fachmännische Massage bis hin zur manuellen Triggerpunkt-Therapie. Falls Du es mit Stretching versuchen möchtest, dann wähle die Hold-Relax-Methode: Muskel in Dehnposition bringen, anspannen für 10 Sekunden, dehnen für 20 Sekunden, diesen Ablauf dreimal wiederholen.

Muskelzerrungen
Muskelzerrungen sind eine Folge von totaler Überbeanspruchung und zwingen zu einer sofortigen Pause. PECH-Regel (Pause – Eis – Kompression – Hochlagern) befolgen und anschliessend zum Arzt und Physiotherapeuten.

Blaue Zehennägel
Blaue Zehennägel entstehen durch die Ausdehnung unserer Füsse beim Laufen. Bei einem Marathon können unsere Füsse bis zu 1.5cm länger werden. Darum ist es wichtig, die Laufschuhe etwas grösser zu kaufen. Nur dürfen diese wiederum nicht zu gross sein, sonst rutscht man auf den ersten Kilometern im Schuh umher und es entstehen Blasen an der Fusssohle. Also wählt man meistens einen Mittelweg und riskiert einen blauen Zehennagel. Und ehrlich gesagt, erkennt man ja daran den wirklichen Läufer. Dieser Nagel kann nun aber sehr schmerzhaft sein. Sobald dieser pulsiert, sollte dieser mit einer sterilen Nadel (Heissmachen mit Feuerzeug) durchbohrt werden. Oder man sticht von vorne in die die Haut unters Nagelbett. Anschliessend das Blut auslaufen lassen, desinfizieren und eine sterilen Verband machen. Sehr wichtig ist es, den Nagel so zu lassen wie er ist. Meistens fällt dieser dann von selber nach einer gewissen Zeit ab, wobei der neue Nagel normalerweise schon nachgewachsen ist. Gibt es Probleme mit der Ausrichtung des neuen Nagels, kann man sich bei einem Fusspfleger (Podologe) einen Kunstnagel aufsetzen lassen. Dieser führt dann den neuen Nagel nach vorne.

Umknicken des Sprunggelenks
Umknicken des Sprunggelenks (Bänderüberdehnung) ist eine der häufigsten Verletzungen beim Laufen und meistens wird dieser zuwenig Beachtung geschenkt. Neben der Verletzung der Bänder (durch Aufklappung) entsteht meistens auf der Gegenseite ein Bone bruise (durch die Kompression). Dieser Bluterguss im Knochen kann längerfristig das grössere Problem entstehen lassen. Im schlimmsten Fall entsteht eine Nekrose (Absterben des Knochens!). Darum sollte man nach einem Umknicken unbedingt für einige Tage entlasten (evt. sogar mit Stöcken). Zudem sollte man, solange das Gelenk geschwollen ist und starke Schmerzen spürbar sind, nicht laufen. Ein Arzt- und Physiotherapiebesuch ist sicherlich ratsam. Der ganze Heilungsprozess benötigt mindestens 6 Wochen.

Achillessehnenreizung
Eine Achillessehnenreizung ist eine ernstzunehmende Sportverletzung. Da daraus eine Achillessehnenruptur entstehen kann! Darum sofortige Belastungsreduktion, Arzt und Physiotherapeut aufsuchen. Wer immer wieder mit Achillessehnenreizungen zu kämpfen hat, der sollte regelmässig mit einer alten Zahnbürste links und rechts der Sehne entlang massieren. Dadurch wird die Durchblutung angeregt. Weiter sollte die Wadenmuskulatur frei von Verhärtungen sein (regelmässige Massage, evt. Stretching). Zusätzlich sollte die vordere Schienbeinmuskulatur regelmässig gekräftigt werden (mit Gummizug). Ausserdem ist es ganz wichtig, dass man die richtigen Schuhe am Fuss trägt. Übrigens, viele Läufer meinen, dass der harte Boden der Grund für ihre Beschwerden ist, darum laufen sie nur noch im Wald. Leider ist es bei der Achillessehnenreizung gerade umgekehrt. Weicher Boden belastet die Sehen mehr (andauernde Ausgleichbewegungen), darum beginne nach einer Achillessehnenproblematik immer zuerst auf dem Asphalt mit laufen!

Schienbeinschmerzen
Schienbeinschmerzen (Knochenhautentzündung) können bei zu hoher Belastung entstehen insbesondere auf harter Unterlage (Bahn oder Asphalt). Wichtig ist es darum bei beginnenden Schienbeinschmerzen, die Belastung sofort zu reduzieren und wenn möglich, harten Böden auszuweichen. Mittels Eismassage (10 Sekunde auf schmerzhafter Stelle mit Eiswürfel massieren, 30 Sekunden warten, diesen Vorgang während ca. 5 Minuten wiederholen) kann die Durchblutung lokal verbessert werden. Belastungsaufnahme erst wieder, wenn die Schmerzen abgeklungen sind. Achtung: bei immer wiederkehrenden Schmerzen am gleichen Ort, Arzt aufsuchen, um eine Ermüdungsfraktur ausschliessen zu können!

Ischiasbeschwerden
Ischiasbeschwerden sind ausstrahlende Schmerzen vom Becken ausgehend und können bis zum Fuss gehen. Meistens entstehen sie bei uns Läufern durch eine Hypertonisierung (zu starke Anspannung) des M. Piriformis (tiefer Muskel im Becken). Bei akuten Ischiasbeschwerden empfiehlt es sich, denn Physiotherapeuten aufzusuchen. Als prophylaktische Übung absolvierst du am Besten regelmässig folgende Übung: Sitzen auf einem Stuhl, Fuss auf gegenüberliegendes Knie legen, so dass eine 4 entsteht, in dieser Stellung 1 Minuten verweilen.



Metatarsalgie
Metatarsalgie (Schmerzen am Mittelfussknochen) kann ein Zeichen für eine Ermüdungsfraktur im Fuss sein. Darum sollte man, sofern die Schmerzen immer wieder auftreten, einen Arzt aufsuchen. Prophylaktisch auf richtiges Schuhmaterial achten, evt. Einlagenversorgung.

Plantarfascitis
Plantarfascitis (Fusssohlenentzündung) kann das Laufen verunmöglichen. Bei beginnenden Schmerzen im Fussgewölbe, Belastung reduzieren, Fusssohle ausmassieren, Tapeverband (durch Physiotherapeuten instruieren lassen) als Entlastung anlegen. Prophylaktisch regelmässig Fussgymnastikprogramm durchführen. Im VICSYSTEM ist ein solches Programm fest in den Trainingsplan eingebaut!

Runners Knee
Runners Knee (Schmerzen am Knie aussen) entsteht durch Reibung zwischen der Sehne des M. tensor fasciae latae und der Aussenseite des Kniegelenks. Wenn dieses Problem immer wieder das Laufen verunmöglicht, sollte mit einem Orthopäden über eine allfällige Spaltung dieser Sehne diskutiert werden. Prophylaktisch sollte dieser Muskel regelmässig gedehnt werden.



Weitere Beschwerden:
ablatio mammae, achillessehnenschmerz, achillobursitis, achillotendinitis, adduktorensyndrom, adhäsive kapsulitis, algodystrophie, alkoholische polyneuropathie, allodynie, amputation, apophysitis calcanei, apoplektischer insult, apoplex, apoplexie, armschmerz, arterielle durchblutungsstörung, arterielle verschlusskrankheit, arteriitis cranialis, arthralgie, arthritis, arthritis gonorrhoica, arthrodynie, arthrose, arthrose des kniegelenks, arthrose im schultergelenk, arthroseschmerz, atypische gesichtsschmerzen, baastrup syndrom, bandscheibenprolaps, bandscheibenprotrusion, bandscheibensyndrom, bandscheibenvorfall, bandscheibenvorfälle, bandscheibenvorwölbungen, basilaris-migräne, bauchschmerz, bauchschmerzen, bechterew krankheit, bechterew syndrom, beckenschmerzsyndrom, bein-offenes, beinamputation, beingeschwüre, beschleunigungstrauma, bewegungsschmerz, bing-horton-kopfschmerz, bing-horton-kopfschmerzen, bing-horton-syndrom, borreliose, brachialgia paraesthetica, brachialgien, brustamputation, brustentfernung, brustkorbschmerz, brustoperation, brustschmerzen, bursitis, bursitis achillea, bursitis bicipitalis, bursitis coracobrachialis, bursitis gonorrhoica, bursitis infrapatellaris, bursitis poplitealis, bursitis praepattelaris, bursitis radiohumeralis, bursitis subakromialis, bursitis subdeltoidea, bursitis subtendinea, bws-syndrom, calcaneussporn, carpaltunnelsyndrom, cephalgia, cerebraler insult, cervicobrachialgie, cervikal-syndrom, cheilitis, chondromalacia patellae, chondropathia tuberosa, chronische arthritis, chronische brustwirbelsäulenschmerzen, chronische entzündung der stirnhöhle, chronisches regionales schmerzsyndrom, claudicatio spinalis, cluster-kopfschmerzen, clusterkopfschmerz, clusterkopfschmerzen, coccygodynie, colitis, colitis ulzerosa, colitis-ulcerosa, colon-irritabile, costen syndrom, coxarthritis, coxarthrose, craniomandibuläre dysfunktion, crps, cystitis, daktylitis, dammschmerz, daumensattelgelenkarthrose, deafferenzierungsschmerzen, diabetische polyneuropathie, diabetisches fusssyndrom, discitis, discopathie, diskusprotrusion, dorsaler fersensporn, dorsalgien, dorsolumbalgie, durchblutungsstörungen, dyspepsie, dystrophie-syndrom, dysästhesien, eingeweideschmerzen, ellbogenentzündung, ellenbogenarthrose, ellenbogenschmerz, encephalomyelitis, enteritis, enteritis regionalis, enteritis regionalis crohn, enteropathische arthritis, enthesiopathie, enthesitis, entzugskopfschmerz, entzündung der kieferhöhle, entzündung von schleimbeitel, entzündung von sehnenscheiden, enzephalomyelitis, epicondylitis, epicondylopathia, epikondylitis, erythromelalgie, extremitätenschmerz, fabry-syndrom, facettensyndrom, fasciitis, femuropatellares schmerzsyndrom, fersensporn, fibromyalgie, fibromyalgie-erkrankung, fibromyalgie-syndrom, fibromyalgiesyndrom, fibrositis-syndrom, fingegelenksschmerzen, fingergelenkarthritis, frozen shoulder, fussgelenkentzündung, fussgeschwüre, fussschmerz, gastralgie, gehirnblutung, gehirnschlag, gelenkarthrose, gelenkentzündungen, gelenkerkrankung, gelenkrheuma, gelenkschmerz, gelenksinfektionen, gesichtsneuralgien, gesichtsrose, gesichtsschmerz, gleitwirbel, gliederschmerz, glossopharyngeusneuralgie, golferarm, golferellenbogen, gonagra, gonarthrose, gonitis, gracilissyndrom, gürtelrose, haglundferse, halbseitenlähmung, halsrippensyndrom, halswirbelsyndrom, halswirbelsäulenschmerz, handgelenkarthritis, handgelenksarthrose, handgelenksentzündung, handgelenksschmerzen, harnblasenentzündung, harnsäuregicht, hemialgesie, hemicrania continua, hemikranie, hemiparese, hemiplegia, hemiplegie, herpes zoster, herpes zoster ophthalmicus, herpes zoster oticus, hirnblutung, hirnschlag, histamin-kopfschmerz, horton neuralgie, hws-syndrom, hyperabduktionssyndrom, hyperalgesie, hyperästhesie, hypothenar-hammer-syndrom, hysteralgie, hämorrhagischer insult, hörsturz, hüftarthritis, hüftarthrose, hüftgelenkarthrose, hüftgelenksarthrose, hüftgelenksentzündung, ilioinguinalis-syndrom, impingementsyndrom, infektiöse bursitis, infektiöse polyneuropathie, infraorbitalneuralgie, innenohrentzündung, insult, intercostal-neuralgie, interkostalneuropathie, intermediusneuralgie, interosseus anterior-syndrom, ischias, ischiassyndrom, ischiolumbalgie, ischämiesyndrom, ischämische polyneuropathie, ischämischer insult, kalkaneodynie, kalkschulter, kapsulitis, karpaltunnel-syndrom, karpaltunnelsyndrom, kausalgie, kephalgie, kieferentzündung, kiefergelenkarthritis, kiefergelenkarthrose, kiefergelenkdysfunktion, kiefergelenkerkrankungen, kienböck atrophie, kienböck krankheit, kiloh-nevin-syndrom, kniearthritis, kniearthrose, knieentzündung, knieerkrankungen, kniegelenkarthrose, kniegelenksarthritis, kniegelenksarthrose, kniegelenkschmerz, kniegelenksentzündung, kniegelenksschmerzen, knochenabbau, knochenentzündungen, knochenerkrankungen, knochenmarksentzündung, knochenschwund, koccygodynie, kokzygodynie, kolitis, kolitis ulcerosa, kolon irritabile, kombinationskopfschmerz, kompartementsyndrom, komplexes regionales schmerzsyndrom typ i, komplexes regionales schmerzsyndrom typ ii, kompressionssyndrome, kopfrose, kopfschmerz, kopfschmerzen, kopfschmerzen vom spannungstyp, kostoklavikuläres syndrom, koxarthritis, koxarthrose, kraniomandibuläre dysfunktion, krebserkrankung, kreuzschmerzen, krämpfe in den waden, krämpfe in der wade, kubitaltunnelsyndrom, kyphoskoliose, leistenschmerz, loge du guyon-syndrom, lumbago, lumbalgie, lumbalsyndrom, lumboischialgie, lunatummalazie, lws-syndrom, lyme-borreliose, lyme-krankheit, lymphstauung, lymphödem, lymphödeme, läuferknie, m. crohn, magenschleimhautentzündung, mastodynie, medianuskompressionssyndrom, metabolische polyneuropathie, metatarsalgie, migräne, monarthritis, mondbeinnekrose, mononeuropathie, morbus baastrup, morbus bechterew, morbus crohn, morbus forestier, morbus forrestier, morbus kienböck, morbus krohn, morbus köhler, morbus paget, morbus raynaud, morbus scheuermann, morbus sudeck, morton neuralgie, multiple sklerose, myalgie, myalgie , myarthropathie, myofasciales syndrom, myofasziale schmerzsyndrome, myofaziales schmerzsyndrom, nacken-zungen-syndrom, nackenschmerzen, nasoziliaris-neuralgie, nasoziliarneuralgie, nebenhöhlenentzündungen, neck-tongue-syndrom, nervenentzündung, nervenkrankheiten, nervenschmerzen, neuralgie, neuralgie nach zoster, neuritis, neuroborreliose, neuropathie, neuropathische schmerzen, nierenschmerz, occipitalneuralgie, offene beine, offenes bein, ohrgeräusche, okzipitalis-neuralgie, okzipitalsyndrom, olisthese, omalgie, omarthritis, omarthrose, orchialgie, orofafaziales syndrom, orofaziale dysfunktion, osteitis pubis, osteoarthrose, osteochondrose, osteochondrosen, osteochondrosis, osteomyelitis, osteoperiostitis, osteoporose, ostitis, otitis interna, paget syndrom, pankolitis, pansinusitis, paraparese, paraplegia, paraplegie, paroxysmale hemikranie, patellaspitzensyndrom, pelvipathie, periarthritis, periarthritis humeroscapularis, periarthropathia humeroscapularis, periarthropathie, periostitis calcanei, periphere arterielle durchblutungsstörung, periphere arterielle durchblutungsstörungen, periphere arterielle verschlusskrankheiten, phantomschmerz, phantomschmerzen, piriformis-syndrom, plantarer fersensporn, plantarfasziitis, plexusneuritis, plica-syndrom, plicasyndrom, polyarthritis, polymyalgia, polyneuropathie, polyneuropathien, polyradikuloneuritis, poplitea-kompressionssyndrom, postdiskektomie-syndrom, postdiskotomie-syndrom, postenteritische arthritis, postherniotomie-syndrom, postherpetische neuralgie, postnukleotomie-syndrom, postthorakotomie-syndrom, postthrombotisches syndrom, posttraumatische arthrose, posttraumatische kopfschmerzen, postzosterische neuralgie, postzosterneuralgie, processus styloideus-syndrom, proktodynie, pronator teres-syndrom, prosopalgie, pseudoradikuläre syndrome, psoarisspondarthritis, psoriatische arthritis, pudendus-neuralgie, pudendus-neuralgie , querschnittlähmung, querschnittläsion, querschnittsläsion, querschnittssyndrom, radiculitis, radikulopathien, radikuläre syndrome, ramsay hunt syndrom, raucherbein, raynaud-syndrom, reflex-dystrophie, reflexdystrophie, reizdarm, reizdarm-syndrom, reizdarmsyndrom, reizkolon, rektumresektion, restless legs, restless-legs-syndrom, retropatellararthrose, retropharyngeale tendinitis, rheumatische schmerzen, rheumatoidarthritis, riesenzellen-arteriitis, rippenschmerz, rotatorenmanschettenruptur, ruhelose beine, rundrücken, rückenschmerz, rückenschmerzen, sacroileitis, sakroiliakalgelenk, sakroiliitis, sakrokoxalgie, sapho-syndrom, schambeinentzündung, schaufensterkrankheit, scheuermann erkrankung, schiefhals, schlaganfall, schleimbeutelentzündung, schleudertrauma, schmerzen bei entzündung, schmerzen bei gürtelrose, schmerzen bei gürtelrose / schmerzen nach gürtelrose, schmerzen bei tumor, schmerzen nach gürtelrose, schmerzforum, schmerzmittelkopfschmerz, schmerztherapie bei karzinom, schmerztherapie bei krebs, schmerztherapie bei malignom, schmerztherapie bei polyneuropathie, schulter-arm-syndrom, schulteramyotrophie, schulterarthrose, schultergelenkarthrose, schultergelenksarthrose, schultergelenksentzündung, schultergelenksenzündung, schultergelenksschmerzen, schultergürtelkompressionssyndrom, schulterschmerz, schultersteife, schuppenflechtenarthritis, sehnenentzündung, sehnenkrankheiten, sehnenscheidenentzündung, sehnenscheidenentzündungen, sehnenschmerzen, sekundäre trigeminusneuralgie, siebbeinzellenentzündung, sinusitis frontalis, sinusitis maxillaris, skalenussyndrom, skoliose, sluder syndrom, somatoforme schmerzstörungen, spannungskopfschmerz, spastisches colon, spermatikus-neuralgie, spinalkanalstenose, spinalstenose, spondarthropathie, spondylarthritis ankylopoetica, spondylarthropathie, spondylarthrose, spondylarthrosen, spondylitis, spondylitis ankylopoetica, spondylodiscitis, spondylolisthesis, spondylose, spondylosis hyperostotica, sprunggelenksarthrose, sprunggelenksentzündung, stress, styloiditis radii, styloiditis ulnae, subakromialsyndrom, sudeck, sudeck krankheit, sudeck syndrom, sudeck-atrophie, sudecksche dystrophie, sudecksche krankheit, supinatorlogensyndrom, supinatortunnel-syndrom, supraspinatussehnensyndrom, sympathalgie, sympathische reflexdystrophie, symphysen-syndrom, symptomatische gesichtsschmerzen, symptomatische trigeminusneuralgie, syndrom der brustwirbelsäule, syndrom der halswirbelsäule, syndrom der lendenwirbelsäule, syndrom der unruhigen beine, syndrom des ischias, syndrom des karpaltunnel, syndrom des skalenus, synoviitis, syringomyelie, tarsaltunnel-syndrom, tendinitis calcarea, tendinose, tendinosis calcarea, tendomyopathie, tendopathie, tendovaginitis, tennisarm, tennisellenbogen, tenosynovitis, thorakalsyndrom, thoraxschmerz, thrombangiitis, tibialis-logen-syndrom, tietze-syndrom, tinnitus, toxische polyneuropathie, tractus iliotibialis-syndrom, trigeminus-neuralgie, trigeminusschmerz, tumorschmerz, tumorschmerztherapie, ulcera cruris, ulcus cruris, ulkus cruris, ulnartunnelsyndrom, uncarthrose, unruhige beine, unterschenkelschmerzen, vaskuläre kopfschmerzen, vasomotorischer-kopfschmerz, venenschmerz, venöse durchblutungsstörung, verschlusskrankheit, vertebralsyndrom, verwachsungsbauch, viszerale schmerzsyndrome, wadenkrampf, wadenkrämpfe, wadenschmerz, weichteilrheuma, weichteilrheumatismus, weichteilschmerzen, wirbelentzündung, wirbelgleiten, wirbelkanalverengung, wirbelsäulenentzündung, wirbelsäulensyndrom, wittmaack-ekbom syndrom, wurzelkompressionssyndrome, wurzelneuralgie, wurzelneuritiden, wurzelreizsyndrom, wurzelsyndrom, xiphoidalgie, zeckenbiss, zehengelenksarthrose, zentrale schmerzsyndrome, zentrales schmerzsyndrom, zephalgie, zerebraler insult, zervikalgie, zervikalsyndrom, zervikobrachialgie, zervikobrachialsyndrom, zoster ophthalmicus, zoster oticus, zoster-erkrankung, zosterneuralgie, zosterschmerz, zungenbrennen, zystitis, überlastungssyndrome








Bist Du zu schwer?
© by VICSYSTEM® eine Dienstleistung der Athena AG